Bestattungen D. Schulz GmbH

Wir sind Tag und Nacht für Sie da!

Sie erreichen uns unter entsprechenden Telefonnummern unserer Filialen

Besuchen Sie auch unser Blumenhaus!

www.blumenhaus-d-schulz.de

Hauptfiliale Hönow
Neuenhagener Chaussee 4, 15366 Hönow
Telefon: (0 33 42) 3 69 10
E-Mail:

Filiale Petershagen
Eggersdorfer Str. 42a, 15370 Petershagen
Telefon: (03 34 39) 8 19 81
E-Mail:

Filiale Schöneiche
Brandenburgische Str. 78, 15566 Schöneiche
Telefon: (0 30) 64 95 85 15
E-Mail:

Filiale Hohenschönhausen
Lindenberger Str. 2, 13059 Berlin
Telefon: (0 30) 96 20 06 10
E-Mail:

Filiale Hellersdorf
Hellersdorfer Str. 233, 12627 Berlin
Telefon: (0 30) 56 40 03 16
E-Mail:

Trost gibt der Himmel, von den Menschen erwartet man Beistand.
Ludwig Börne

Sozialbestattungen

Wir bieten Ihnen eine kompetente Beratung und Durchführung zur schlichten aber würdevollen Sozialbestattung.

Die Wahl des Bestatters sowie die Bestattungsart (Erd- oder Feuerbestattung) steht dem Antragsteller frei.

Wenn dem hinterbliebenen Bestattungspflichtigen, auf Grund seiner z. B. wirtschaftlich schwierigen Situation, die Finanzierung einer Bestattung nicht möglich ist, so kann dieser beim jeweils zuständigen Sozialamt, einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Das bedeutet, bei Antragstellung werden die wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragstellers eingehend geprüft sowie aller anderen gesetzlichen Bestattungspflichtigen des Verstorbenen.

Die Übernahme der Bestattungskosten ist bundeseinheitlich (§ 74 SGB XII) geregelt. Die Entscheidung über die Bewilligung sowie die Höhe des Betrages behält sich nach Antragsprüfung ausschließlich das Sozialamt vor!

Die Beraterin bzw. der Berater vom Sozialamt wird Ihnen mitteilen, welche Unterlagen vorgelegt werden müssen.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Der Personalausweis
  • Mietvertrag, letzte Mieterhöhung
  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate
  • Sparbücher
  • Versicherungsunterlagen
  • Einkommensnachweise der letzten 3 Monate

Wichtig, nach Erstellung des Bescheides zur Kostenübernahme durch das Sozialamt, übergeben Sie diesen schnellstmöglich an den Bestatter.

Eine Kostenübernahme bezieht sich meist auf Kosten, die für eine schlichte Bestattung notwendig sind, z. B. die Überführungen des Verstorbenen, die hygienische Versorgung, notwendige Antragstellungen sowie (zumutbare) Gebühren vom Friedhof und die Kremationsgebühr.

Nach Vorlage der Bewilligung besprechen Sie gemeinsam mit unseren Beratern, welche Kosten auf Grund Ihrer persönlichen Antragstellung vom Sozialamt übernommen werden. In diesem Beratungsgespräch möchten wir auch auf Ihre individuellen Wünsche zur Abschiednahme eingehen und Ihnen Anregungen geben. Sie entscheiden im Anschluss, ob und welche zusätzlichen Leistungen Sie gern für eine würdevolle Abschiednahme in Anspruch nehmen möchten, die nicht in der Kostenübernahme enthalten sind und damit eine Zuzahlung Ihrerseits erforderlich machen. Dabei ist es uns wichtig, dass Sie in unserem Bestattungshaus konkrete Aussagen zu Leistungen und Preisen erhalten.